Zentrum für Ökumenische Forschung
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Das Zentrum für ökumenische Forschung (ZöF) ist eine zentrale Forschungseinrichtung der Ludwig-Maximilians-Universität München. Getragen wird das ZöF von den Fakultäten für katholische und evangelische Theologie sowie der Ausbildungseinrichtung für orthodoxe Theologie. Damit bietet das ZöF in München in Europa allein schon institutionell die einmalige Chance, die ökumenische Forschung im beständigen Dialog der drei großen Konfessionen des Christentums voranzubringen.

LMU Ludwigskirche

Kommende Veranstaltungen

  • Die Orthodoxe Kirche nach der Panorthodoxen Synode: Resonanz, Rezeption, Spannungen
    Tagung der Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie an der Ludwig-Maximilians Universität München
    Wird es den Orthodoxen in Zukunft gelingen, in einem Rezeptionsprozess die Texte der "Heiligen und Großen Synode der Orthodoxen Kirche" in das Leben ihrer Kirche zu integrieren oder wird die Zurückhaltung bzw. Ablehnung von einigen Autokephalen Kirchen die Einheit der Orthodoxie noch weiter gefährden? Und welchen Weg wird dann die Orthodoxe Kirche in der ökumenischen Bewegung und im Gespräch mit anderen Religionen und Weltanschauungen gehen? [mehr]
  • Natur-Umwelt-Ökologie. Wie die Konfessionen Schöpfung deuten
    Ökumenisches Seminar. Wintersemester 2016/2017
    In den letzten beiden Jahrzehnten hat sich die Situation der Umwelt auf alarmierende Weise verschlechtert. Ziel des Blockseminars ist es, zentrale Positionen des katholischen, orthodoxen und protestantischen Schöpfungs- und Naturverständnisses kennen zu lernen und miteinander ins Gespräch zu bringen. [mehr]
  • 500 Jahre Reformation - wo steht die Ökumene? Die gemeinsam von der Eugen-Biser-Stiftung, dem Zentrum für ökumenische Forschung und dem Zentrum Seniorenstudium der LMU München sowie dem Ökumenischen Institut der Universität Heidelberg organisierte dreisemestrige Vortragsreihe umfasst insgesamt zehn Veranstaltungen, an denen je ein Vertreter der katholischen, orthodoxen und protestantischen Theologie miteinander in den Dialog treten. [Flyer WS 2016/17]

Meldungen