Zentrum für Ökumenische Forschung
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Studienreise nach Konstantinopel/Istanbul

Ökumenisches Seminar. Sommersemester 2013

13.09.2014 – 20.09.2014

Inhalt:

Die Stadt Konstantinopel/Istanbul ist der Sitz des ökumenischen Patriarchats, des zweiten christlichen Thrones in der Reihenfolge der alten Kirche. Nach der Spaltung der Kirchen des Ostens und des Westens (11.Jh.) nimmt der ökumenische Patriarch von Konstantinopel die Rolle des Ersten in der Welt der Orthodoxie wahr: er führt bis heute als Ehrenoberhaupt die gesamte Orthodoxie und ergreift die Initiativen für die Zusammenarbeit aller Orthodoxen Kirchen weltweit.
Während der Studienreise werden die Teilnehmer mit den Monumenten und den geschichtsträchtigen Orten in der großen Stadt Konstantinopel/ Istanbul vertraut gemacht, die einerseits von der christlichen Vergangenheit geprägt sind und auch bis heute ein Zeugnis der Gegenwart aller christlichen Kirchen in dieser Stadt liefern. Andererseits wird aber auch der Islam, der mit der Geschichte der Stadt seit 1453 eng verwoben ist, ein Schwerpunkt der Studienreise sein. Im Blockseminar, das in den Räumen der (heute immer noch geschlossenen) Theologischen Fakultät Chalki (auf der Insel Chalki/Heybeli Ada im Marmarameer) stattfinden wird, werden Themen aufgegriffen, die sowohl mit der Geschichte der byzantinischen Orthodoxie und der Beziehung und der Spaltung zwischen Ost und Westkirche, als auch mit den heutigen panorthodoxen, ökumenischen und sonstigen vielfältigen (u.a. umweltethischen und interreligiösen) Anstrengungen des ökumenischen Patriarchats zu tun haben.

Lehrende:

Prof. Dr. Bertram Stubenrauch, Lehrstuhl für Dogmatik und ökumenische Theologie, Katholisch-Theologische Fakultät, LMU

Prof. Dr. Gunther Wenz, Lehrstuhl für Dogmatik, Religionsphilosophie und Ökumene, Evangelisch-Theologische Fakultät, LMU

Prof. Dr. Athanasios Vletsis, Lehrstuhl für Systematische Theologie, Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie, LMU

Dr. Dr. jur. LL.M., Akad. Oberrat Anargyros Anapliotis, Dozent für Kirchenrecht, Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie, LMU

Dipl. Theol. Georgios Vlantis, M.Th., Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Systematische Theologie (Dogmatik, Ethik und Ökumenische Theologie), Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie, LMU

Literatur:

Anapliotis, A., „Patriarch“, Lexikon für Kirchen und Staatskirchenrecht, Band 3, Paderborn 2004, S. 172-174; Ders., Kirchenrechtliche Bestimmungen über die Funktion des Patriarchen im Westen und im Osten am Beispiel der Kirche Russlands, Orthodoxes Forum 21 (2007) 213-230; Ders., Primus und Synode in den gegenwärtigen Statuten der Orthodoxen Kirche am Beispiel des Ökumenischen und des Moskauer Patriarchates, in: Christoph Böttigheimer, Johannes Hofmann (Hgg.), Autorität und Synodalität. Eine interdisziplinäre und interkonfessionelle Umschau nach ökumenischen Chancen und ekklesiologischen Desideraten, Frankfurt am Main 2008, 275-296; Ders., Der Kanon 28 von Chalcedon: Ein kirchenrechtlicher Zankapfel der interorthodoxen und ökumenischen Beziehungen (auch in Westeuropa), Una Sancta 63 (2008) 194-206; Ders., Konstantinopel. Die Stadt der Synoden. Zentrum der Ostkirche, in: Welt und Umwelt der Bibel Heft 3 (2009) 42-45; Gahbauer, F., Die Pentarchietheorie - Ein Modell der Kirchenleitung von den Anfängen bis zur Gegenwart (Frankfurter Theologische Studien Bd. 42), Ettal 1993; Kallis A., Abschied von der Pentarchie? Ein orthodoxer Zwischenruf zur Abschaffung des abendländischen Patriarchats, Der christliche Osten 61, 3-4 (2006) 189-91; Maximos (Metropolit v. Sardes), Das ökumenische Patriarchat in der orthodoxen Kirche, Freiburg (u.a.) 1980; Nikolaou, Th., Die Orthodoxe Kirche im Spannungsfeld von Kultur, Nation und Religion, (VIOTh 8), St. Ottilien 2005; Oeldemann, Joh., Die Kirchen des christlichen Ostens. Orthodoxe, orientalische und mit Rom unierte Ostkirchen, Kevelaer 2006; Vletsis, A., Der Letzte macht das Licht aus: Orthodoxie vor dem Kollaps? Die Grenzen und die Belastbarkeit panorthodoxer Einheit, in: Una Sancta 63 (2008), 234-247; Ders., Wer ist der erste in der Orthodoxie? Das Ringen der Orthodoxen Kirchen um die Gestaltung einer panorthodoxen Rangsordnung, in: Una Sancta 66 (2011) Heft 1, 2-4; Ders., Athenagoras, Ökumenischer Patriarch von Konstantinopel (1948-1972), die ökumenische Seele der Orthodoxie des 20. Jahrhunderts, in: Jörg Ernesti / Wolfgang Thönissen (Hg.), Personen-Lexikon Ökumene, Freiburg 2010, 27-29; Ders., „Communio in sacris oder in jure? Die sakramentale Dimension heilender Erinnerung auf dem Weg zu vollkommener Gemeinschaft zwischen Orthodoxen und Katholiken“, in: Johannes Oeldemann, Die Wiederentdeckung der Communio. Der orthodox-katholische Dialog 40 Jahre nach der Tilgung der Bannsprüche von 1054 aus dem Gedächtnis der Kirche, Würzburg 2006, 31-54.

Termine: Die Reise findet vom 13.09.2013 bis zum 20.09.2013 statt. Vorbesprechung: Dienstag, 29.04.2013, 14.00-16.00, Ludwigstr. 29, Institutsbibliothek der Ausbildungseinrichtung


Servicebereich